[ Suche ] [ News ] [ Homepage ]

 
       
       
   

single-dasein.de in den Medien:

 
       
   
Jürgen Kiontke in der Jungle World vom 18.06.2003 über single-dasein.de:

"Nicht das gegenseitige Auf-die-Nerven-gehen in der Beziehung, das Sich-lächerlich-machen in der Liebe ist heutzutage das Problem, sondern das Sich-alleine-langweilen: Wie könnte also eine zeitgemäße Bearbeitung des Themas aussehen? Vorschlag: Amber und Giuseppe fahren Boot und geraten in Seenot. Beide können sich retten, indem sich jeder seine eigene einsame Insel sucht (weitere Informationen bei Michel Houellebecq, Elfriede Jelinek und unter www.single-dasein.de)."

 
       
     
       
   
Literaturportal carpe.com vom 03.06.2002:

"Literaten der Generation Golf
Eine Frage wird natürlich nicht beantwortet - nämlich die, warum eigentlich alle wichtigen Pop-Literaten das erstens nicht sein wollen, zweitens Vornamen von Internatsschülern und Einzelkindern haben, drittens vor dem Vornamen ein „von“ und viertens irgendwann bei der SZ schrieben. Aber sonst gibt es massig Informationen, Lebensläufe, Bibliografien und Texte der Schriftsteller (...). Äußerst ordentlich recherchiert und mit Liebe zu sachlicher aber nicht trockener Darstellung .(mp)
"

 
       
     
       
   
Telekolleg Deutsch: Literaturkompetenz "Erzählformen des zeitgenössischen Romans" (24.08.2001) vom Bayerischen Rundfunk:

"www.single-dasein.de/kohorten/golf.htm stellt unter dem Titel Die Literaten der Generation Golf ausführlich die erfolgreichen deutschsprachigen Popliteraten der Gegenwart vor. Zahlreiche Interviews und Links zu Rezensionen ergänzen dies informative Angebot."

 
       
   
Britta Rosbach im LZ Spezial "Singles - Individualisten machen mobil" Nr.3/2001, August:

"Die Gruppe der 'echten Singles' fällt (...) eher klein aus. Schmitt definiert sie als jüngere bis mittelalte Menschen, die lieber lange Zeit allein leben, als mit einem Partner zusammen zu ziehen oder gar eine Familie zu gründen. Der Sozialwissenschaftler schätzt ihren Anteil auf rund 20 Prozent.
Oder anders gesagt: Nur etwa drei Prozent der Gesamtbevölkerung sind Überzeugungssingles. Eine Lebensform, die eher in Städten oder Großstädten auftritt. Zudem können diese freiwilligen Solisten häufig eine höhere Bildung sowie ein besseres Einkommen vorweisen, haben Schmitt und andere Sozialexperten ermittelt.
Auffällig dabei ist, dass in dieser Teilgruppe vor allem beruflich erfolgreiche Frauen eine große Rolle spielen, ergänzt Forscherkollege Bernd Kittlaus. Unter www.single-dasein.de hat der Soziologe im Internet umfangreiches Material rund um den Einzelmenschen gesammelt.
'Singlesein ist heute also eher eine Lebensphase als eine alternative Lebensform', fasst Kittlaus zusammen."

 
       
   
Aram Lintzel in Literaturen - Das Journal für Bücher und Themen, Juli/August 2001, S.138:

"materialreiche Website www.single-dasein.de (...) Deren Macher wollen die mediale Aufmerksamkeit auf die Existenzbedingungen der Alleinlebenden lenken. Als eine Art Dokumentationszentrum informiert die Website über den politischen, wissenschaftlichen und kulturellen Singlediskurs."

 
       
   
Perlentaucher "Gallige Gallier" - Link des Tages 08.05.2001:

"Über die Rezeption Beigbeders im deutschsprachigen Raum kann man sich am besten auf den entsprechenden Seiten von Single-Dasein informieren.
Seine Freundschaft mit Michel Houellebecq hat nicht unwesentlich zu seinem Sinneswandel geführt, dessen gallige Kritik der Warenwelt - und sein Nicht-Erscheinen in der Berliner Volksbühne - haben ihn hierzulande berüchtigt gemacht. Zum Überblick auf die
Diskussion über Houellebecq verweisen wir wieder auf das "Single-Dasein". Ebendort können wir auch Naomi Klein finden, die in ihrem jüngsten Buch "No logo" ebenfalls die Machenschaften der Markenwelt kritisiert"

 
       
   
Com! Online über single-dasein.de:

"Florian Illies Bestseller 'Generation Golf' beschreibt die, die ihre Mobilität mit dem eher nüchternen VW erlangten (...). Im Web sammelt Bernd Kittlaus alles, was über diese Generation geschrieben wurde. Wer wissen will, welche Verbindung zwischen Illies oder dem Pop-Zyniker Stuckrad-Barre besteht – Kittlaus’ akribische Sammlung klärt auf. Den dort geäußerten Vorwurf der Oberflächlichkeit entkräftet Vorreiter Nick Hornby, ('High Fidelity') spätestens mit der Anthologie „Speaking with the Angel“ (...). Im Vordergrund stehen auch bei ihm sonst eher Fragen wie „Wofür gebe ich mein Geld aus?“, meint Georg M. Oswald. Auf Kittlaus’ Diskurs-Plattform findet man nicht nur Oswalds „taz“-Artikel, sondern auch Gegenargumente. Denn die Jungen schreiben über das moderne Leben."

 
       
   
Peter Praschl (SOFA) über single-dasein.de:

"Website mit einem merkwürdigen Namen, aber extrem brauchbaren Verweisen: Single-Dasein"

 
       
   

single-dasein.de im WWW:

 
       
   
Deutsches Terminologie-Portal der Fachhochschule Köln, Sammlung Geschichte, Politik und Soziologie:
"Single-Dasein Glossar: alphabetisch geordnet, Definitionen mit Querverweisen, Quellenangaben und Literaturtipps"
 
       
   
Brockhaus Literatur über single-dasein.de:

"Popliteratur
Website mit Informationen und Links zu Autoren und Theoretikern der Popliteratur
"

 
       
   
Nikolaus Stemmer im Fluter vom April 2003 über single-dasein.de:

"Kittlaus' Arbeitsfeld ist die kleinste soziale Einheit, der Single. Die Uhr tickt. Seit 2000 dokumentiert der Soziologe auf der Website »single-dasein.de« das mediale und literarische Bild des Singles im Wandel der Zeit. Sein Ziel: Ein faires Bild zu liefern von den diversen Lebensformen, die sich hinter dem »Sammelbegriff Single« verbergen. »Fair« heißt single-freundlich, denn Kittlaus hält die Single-Berichterstattung allgemein für singlefeindlich. Er versteht den Single nicht als Prototyp einer neuen Gesellschaftselite, als Inbild von Yuppietum und Neuer Mitte, sondern sieht den Single nicht in der Opferrolle für die Bevölkerungsstatistik, die Partnerlose, Kinderlose und Alleinwohnende nur unter dem »Restbegriff Einpersonenhaushalt« kennt.
Der politische Hintergrund ist also klar: Sinkende Geburtenrate, Krise der Sozialversicherung, ausbleibender Generationenvertrag – und der Single ist angeblich an allem schuld. Dass über Singles zwar gerne berichtet wird, aber kaum brauchbare empirische Forschung existiert, war Ansporn für Kittlaus, die Site aufzuziehen. Inzwischen hat sie rund 1000 Zugriffe täglich, Tendenz steigend. Die Aktualität der ausgewerteten, teilweise kommentierten Zeitungs- und Zeitschriften-Artikel, Buch-Neuerscheinungen, Filme und TV-Formate ist angesichts ihrer Vielzahl verblüffend.
"

 
       
   
Open Directory Projekt über single-dasein.de:

"Singles in Japan - Kommentare zu japanischer Literatur und gesellschaftlichem Wandel"

 
       
   
Zukunftskongress: Politik der nächsten Generation über single-dasein.de:

"Die Generationendebatte bei single-dasein. Einer Internetseite auf der zahlreiche Buchrezessionen und weiterführenden Links zu Personen, die sich in die Generationendebatte »einmischen«, zu finden sind."

 
       
     
       
   
Lehrer-online.de über single-dasein.de:

"Grundsätzliche und ausführliche Auseinandersetzung mit der Generationendebatte, insbesondere mit der Darstellung der Single- und Golfgeneration in Medien und Literatur."

 
       
   
Claudia Wöllner (NEXT) über single-dasein.de:

"Links und Infos auch für Teilzeitsingles"

 
       
   
Schader-Stiftung über single-dasein.de:

"Private Seite mit kommentierter Literaturrundschau zum Thema Singles."

 
       
   
Dr. Wolfgang Näser (Universität Marburg)

"New Economy f. - von den -Yuppies (und ihren Nachfolgern, den Yetties) geprägte, allein auf Profitmaximierung und persönliches Fortkommen gerichtete neue Wirtschaftsordnung

Yuppie ['jappi:] (aus: young urban [oder: upward] professional) m. - ehrgeiziger und sehr erfolgreicher junger Mensch"

 
       
   
YAHOO Deutschland über single-dasein.de:

"bunte Themenzusammenstellung über das Single-Leben und über die Single-Gesellschaft"

YAHOO Deutschland über single-dasein.de:

"Sammlung verschiedener Berichte über und Interviews mit der Herausgeberin und Chefredakteurin der Zeitschrift 'Emma'"

YAHOO Deutschland über single-dasein.de:

"Geburtenstatistik der Bundesrepublik Deutschland - Tabelle mit Erläuterungen."

 
       
   
Petra Volkert (Clickfish) über single-dasein.de:

"Das Single-Dasein in den Medien wird ebenso beleuchtet wie aus gesellschaftspolitischer Sicht. Oder interessiert Sie vielleicht die Single-Kultur oder das Single-Dasein anderswo?"

 
       
   
Michelle Levy (Freunde von Michel Houellebecq) über single-dasein.de:

"Le site Allemand  Singles Dasein a sorti une page sur l'oeuvre de Houellebecq très riche en liens et informations"

"Webseite mit vielen Artikeln in Deutsch und Französich"

 
       
   
 Impressum:

Verantwortlich für die Inhalte auf single-dasein.de ist:

Bernd Kittlaus
Kirchstr. 34
69115 Heidelberg

e-mail: Bernds@single-dasein.de

 
       
       
   
 
   

Bitte beachten Sie:
single-dasein.de ist nicht verantwortlich für die Inhalte externer Internetseiten

 
   
 
   

[ Suche ]

[ Homepage ]
 
   
 
   
© 2000-2010
Bernd Kittlaus
Bernds@single-dasein.de Stand: 10. April 2010